Die Hohe Jagd & Fischerei
10. - 13. Juni 2021
Messezentrum Salzburg

Rehrücken zubereiten wie die Profis

Ein Klassiker der wilden Küche wird mit selbstgemachten Gnocchi und Kürbisgemüse zum Highlight am Esstisch. Ein Rezept von Christian Donhauser , zur Verfügung gestellt vom Weidwerk.

Zutaten (4 Portionen)

Rehrücken

etwa 600 g Rehrücken

etwas Salz & Pfeffer

Erdäpfelgnocchi

380 g geschälte, zerstampfte

Erdäpfel

150 g griffiges Mehl

30 g weiche Butter

2 Eidotter

1 Ei

Salz und Muskat

Kürbisgemüse

400 g Kürbis (Hokkaido

oder Langer von Neapel)

etwas Butter zum Anbraten

1 Bund Jungzwiebeln

Zuerst den Rehrücken zuputzen, anschließend mit Salz und Pfeffer würzen. Danach scharf anbraten und auf einen Teller oder ein Blech legen. Je nach Dicke des Fleisches etwa 8 Minuten im vorgeheizten Backofen bei 180 °C fertig braten. Die Kerntemperatur für medium gebratenes Rehfleisch beträgt 56 °C. Das Fleisch auf einen kalten Teller oder auf eine Platte legen und bei etwa 70 °C für mindestens 5 Minuten rasten lassen.

Copyright Fotos Weidwerk

Alle Zutaten zu einem Teig vermischen und kleine Kugeln daraus formen. Mit einem Gnocchibrett oder einer Gabel in Form bringen (in den Rillen bleibt die Sauce besser haften), etwa 5 Minuten in Salzwasser kochen.

Den Kürbis in Würfel schneiden und diese in einer Pfanne mit Butter anbraten, bis sie weich sind. Geschnittene Jungzwiebeln beigeben und mit Salz und Pfeffer würzen. Das Gericht auf einem Teller anrichten.

Viel Spaß beim Nachkochen und Mahlzeit!

Das Weidwerk stellt eine Videoanleitung zur Verfügung.