22.7.2021
Ein Text von Michelle Kreuzmann

"Mein liebstes Platzerl"

Leidenschaftliche Angler der Szene zeigen uns ihr Lieblingsplatzerl.

"Der Weissenbach ist für mich ein ganz besonderes Gewässer. Die wunderschönen Schluchten und tiefen Gumpen machen den Weissenbach zum Traum eines jeden Fliegenfischers. Der ausgezeichnete Bachforellen Bestand kombiniert mit der extremen Klarheit dieses Gewässer ermöglicht eine ausgezeichnete Fischerei auf Sicht.

Ob mit Trockenfliegen oder Nymphen, in den meisten Fällen sieht man die Fische und fischt sie gezielt an. Natürlich fischen wir ausschließlich mit Widerhakenlosen Haken und richten uns nach dem Motto: Catch&Release."

Achtung: Fischen nur mit Guide gestattet, nähere Infos unter www.hurch.eu

"Die Donauauen westlich von Wien sind für mich ein herausragender Gewässerabschnitt im Donauraum. Diese urige Aulandschaft lädt zum Angeln ein. Die mäßig durchströmten Altarme weisen noch über einen guten Fried- und Raubfischbestand auf. Diese elitären Gewässerabschnitte sind eine besondere Herausforderung für die Fried- und Raubfischangler unter uns. Es ist schon ein besonderes Erlebnis in der Au einen Ausnahmefisch über den Kescher zu führen. Es ist für mich immer ein besonderes Erlebnis an diesen Gewässern zu angeln. Aber es ist auch ein großartiges Ereignis eine Rotte von Wildschweinen in den Anblick zu bekommen oder einen Hirsch beim Rinnen durch den Altarm zu beobachten. Carpe Diem!"

"Die Goiserer Traun im Salzkammergut, welche sich vom Hallstättersee mit ihren Rieselstrecken, Kehren und Pools weg erstreckt, ist mein absoluter Favorit. Sie ist unter vielen Fliegenfischern aufgrund ihres tollen Äschen Bestandes bekannt. Aber auch kapitale Regenbogenforellen sowie die ein oder andere schöne Bach- oder Seeforelle gehen an den Haken. Zudem eignet sich die Goiserer Traun auch an einigen Stellen um mal die Switchrute auszupacken, um mit kleineren Streamern zu fischen. Wie wir so schön sagen: Ein Traum, der Traun."

"Der Hintersee zählt wohl zu den idyllischsten Gewässern in unserer einzigartigen Fischarena im Salzburger Land. Eingebettet in die Berge der Hohen Tauern umrandet von Heidelbeer- und Preiselbeersträuchern liegt dieser kleine Gebirgssee im Talschluss des Felbertals und ist ein wahrer Traum für Fliegenfischer. Hier komme ich am besten zur Ruhe und kann mich auf mein liebstes Hobby, das Fischen, konzentrieren. Das klare Wasser und der ausgezeichnete Bestand an Seeforellen sind die besten Voraussetzungen für eine ausgezeichnete Fischerei auf Sicht. Mein Geheimtipp: Am besten eignet sich hier die Streamerfischerei auf Seeforellen. Der Hintersee ist ein wahres Naturjuwel, das es sich zu besuchen lohnt."