Die Hohe Jagd & Fischerei
18. - 21.02.2021
Messezentrum Salzburg

Fliegenfischen: Die Top 10 Herbstfliegen

Angenehme Temperaturen und hungrige Salmoniden: Wie der Herbst der krönende Abschluss für eine erfolgreiche Fischersaison wird verraten wir hier.

©Shutterstock

Der Herbst ist der Höhepunkt vor dem Saisonende und hat eine ganz besondere Magie. Niedrige Wasserstände und hungrige Salmoniden bescheren Fliegenfischern kurz vor dem Laichbeginn der Bachforelle ganz besondere Stunden am Wasser.

Trockenfliegen

Herbstzeit ist Trockenfliegenzeit. Salmoniden sind kurz vor dem Winter oft an der Wasseroberfläche zu beobachten, denn die hungrigen Fische essen sich vor dem kommenden Winter gerne noch richtig satt. Fischen auf Sicht ist im Herbst jedoch herausfordernd. Der niedrigere Wasserstand macht einerseits die Fische scheu und lässt sie vorsichtiger werden. Andererseits haben die Salmoniden über die Saison hinweg schon einiges an Fliegenmustern gesehen und sind daher oft sehr vorsichtig bzw. wählerisch.

Expertentipp: Kleine und kleinste Muster bei Trockenfliegen sind im Herbst am erfolgreichsten. Eine sehr feine und sanfte Präsentation ist für Erfolge am Wasser ebenso unabdinglich. Deshalb sollten Sie im Herbst zu dünnen und langen Vorfächern greifen.

Klink Black Trockenfliege


© Fulling Mill UK

Fliegenfischer können jegliche Situation mit der Klinkhamer meistern: Diese Trockenfliege kann sowohl ein auskriechendes Insekt als auch ein leblos im Wasserfilm schwimmendes imitieren. Wenn Fische selektiv auf schwarze Muster ansprechen, dann ist diese Fliege die richtige Wahl.

Empfohlene Hakengröße: 14 und 16

Pale Morning Dun Parachute Cutwing Trockenfliege

© Fulling Mill UK

Die Pale Morning Dun (PMD) ist eine Eintagsfliege. Ihr Schlupf begleitet Fliegenfischer die gesamte Forellen-Saison und gehört stets in jede Fliegenbox. Durch die abstehenden Flügel imitiert dieses Muster die Fliege im Dun-Stadium. Gut präsentiert überlisten Sie damit die schönsten Äschen und Forellen.

Empfohlene Hakengröße: 18

Blue Dun Trockenfliege


© Fulling Mill UK

Die Blue Dun Trockenfliege kann als Allrounder bezeichnet werden. Sie ist über die gesamte Saison fängig und eine klassische Fliege für die Fischerei auf Forelle und Äsche. Mit ihr überlisten Sie auch nach wie vor kapitale Fische im Revier.

Empfohlene Hakengröße: 14 und 16

Natural CDC F Fly Trockenfliege

© Fulling Mill UK

Aufgrund der aus CDC bestehenden Flügeln hat diese Fliege eine außerordentliche Schwimmfähigkeit. Gerade in langsam fließenden Flussabschnitten kann dieses Muster Äschen überlisten. Diese Trockenfliege imitiert kleine Segdes, Olives oder Midges. Expertentipp: Ein für CDC Federn geeignetes Schwimmpräparat verbessert die Schwimmfähigkeit.

Empfohlene Hakengrößen: 14 und 16

Griffith’s Gnat Trockenfliege

© Fulling Mill UK

Ursprünglich als Imitation einer Mücke gedacht hat sich diese Trockenfliege als absoluter Allrounder entpuppt. Wählerische Forellen und Äschen können im Fluss, aber auch im Stillwasser mit dieser Fliege überlistet werden. Die Griffith’s Gnat imitiert allerlei Kleinstkreaturen.

Empfohlene Hakengröße: 16 und 18

BWO -Blue Winged Olive Trockenfliege

© Fulling Mill UK

Ein absoluter Klassiker unter den Mustern. Die BWO imitiert eine Vielzahl an Eintagsfliegen und wird gerne bis spät in den Herbst gefischt. Gerade jetzt sind kleinste Muster gefragt, um auch die scheuesten Forellen und Äschen erfolgreich zu überlisten.

Empfohlene Hakengröße: 16 und 18

Nymphen

Nymphen begleiten uns die gesamte Forellensaison. Bei Hochwasser oder trübem Wasser ist das Fischen mit Trockenfliege nicht die beste Wahl und so kommt die Nymphe ins Spiel. Auch im Herbst schlüpfen noch einige Insektenarten und somit liegen Sie mit einer gut präsentierten Nymphe goldrichtig.

Olive Quill Black Nymphe

© Fulling Mill UK

Mit dem Gruppenmuster Olive Quill Black Nymphe imitierst Sie eine große Bandbreite von im Wasser lebenden Insekten. An strömungsarmen Bereichen im Fluss präsentiert, sieht die Nymphe einem davongeschwemmten Insekt täuschend ähnlich und die Forellen und Äschen werden kaum widerstehen können.

Empfohlene Hakengröße: 16 und 18

Tactical Gammarus Olive Bachflohkrebs Nymphe

© Fulling Mill UK

Der Bachflohkrebs stellt eine wichtige Nahrungsquelle für Salmoniden dar. In unseren heimischen Voralpenflüssen kommen diese zahlreich vor und sollten somit zu keiner Zeit in der Fliegenbox fehlen. Wie bei allen Mustern im Herbst, raten die Experten zu einer Nummer kleiner als die restliche Saison.

Empfohlene Hakengröße: 14 und 16

Streamer

Streamer eignen sich gut um die größten Fische in einem Fluss zu überlisten. Aber auch kleinere, übermütige Forellen stürzen sich hungrig auf einen gut präsentierten Streamer. Da es im Herbst bereits kühler wird und somit auch die Wassertemperatur sinkt, können Streamer etwas ruhiger und gemächlicher präsentiert werden.

Flexi Olive Zonker Streamer

© Fulling Mill UK

Dieser Streamer ist ein wenig kleiner, als üblich gefischt wird. Aber genau dieser Unterschied macht ihn wohl für die ein oder andere Forelle interessant. Für größere und kleinere Gewässer geeignet, kommt durch die Sili Legs zusätzliches Spiel in die Bewegung des Streamers.

Empfohlene Hakengröße: 8

Complex Twist Bugger Fall Streamer


© Fulling Mill UK

Hier ist der Name Programm. Wenn ein Streamer zur Herbstzeit nicht in deiner Fliegenbox fehlen sollte, dann dieser Complex Twist Bugger in der Farbe Fall. Dieser größere Streamer wurde so gebunden, dass er bei Bewegungen mehr Wasser verdrängt und dadurch auffallender ist.

Empfohlene Hakengröße: 2