• 18. - 21.02.2021
  • Messezentrum Salzburg

Aktuelle Pressemitteilung

S C H L U S S B E R I C H T

Die Hohe Jagd & Fischerei mit absolut allrad Rekordbesuch unterstreicht internationale Ausstrahlung

© Reed Exhibitions/Felix Braune

SALZBURG (24. Februar 2020). – 32 Jahre und stärker und zugkräftiger denn je.  Die Hohe Jagd & Fischerei 2020 kann einen neuen Besucherrekord in ihrer 32jährigen Geschichte vermelden (abgesehen vom Jahr 2018, als die Europameisterschaft der Präparatoren für einen zusätzlichen Besucherschub sorgte). Insgesamt 44.070 Besucher frequentierten an den vier Messetagen (20. bis 23. Februar) das Messezentrum Salzburg, wo rund 620 Aussteller aus 30 Ländern – darunter das Who-is-who der Branche – die neuesten Trends und Innovationen aus den Bereichen Jagd und Fischerei präsentierten. Dazu bot der Sonderbereich absolut allrad einen Überblick über den 4x4-Kfz-Markt. Und für eine Fortsetzung ist gesorgt, denn der Termin der Die Hohe Jagd & Fischerei mit absolut allrad im kommenden Jahr steht fest: 18. bis 21. Februar 2021 im Messezentrum Salzburg.

Hoher Auslandsbesucheranteil und steigende Attraktivität für Fachbesucher

„Die Hohe Jagd & Fischerei 2020 hat auf beeindruckende Weise ihren hohen Stellenwert untermauert“, freut sich Gernot Krausz, als Geschäftsführer bei Veranstalter Reed Exhibitions für alle Publikumsmessen verantwortlich. Maßgeblich für den Erfolg ist die gesamteuropäische Ausstrahlung: „Laut Besuchererhebung stammten 36,2 Prozent der Besucher aus dem Ausland, wobei die geographische Streuung von den Benelux-Staaten über Deutschland, Italien bis hin zu den zentral-osteuropäischen Staaten reicht. Zudem zieht die Hohe Jagd & Fischerei als hochkarätiger Branchenevent nicht nur Jäger, sondern vermehrt Händler aus dem In- und Ausland an. „Das hat auch damit zu tun, dass die Hohe Jagd & Fischerei kein Schaupublikum hat; die Nummer 1 der Jagd- und Fischereimessen im Alpen-Donau-Adria-Raum und Nummer 2 Europas wird ausschließlich von Jägern und Fischern und in steigendem Ausmaß auch von Fachhändlern genutzt“, präzisiert Andrea Zöchling. Sie ist Projektverantwortliche bei Veranstalter Reed Exhibitions. Salzburgs Landesjägermeister Max Mayr Melnhof pflichtet dem bei: „Es ist uns eine große Freude, hier in Salzburg auf so großes Interesse für Jagd, Fischerei und Natur zu treffen. Die Hohe Jagd & Fischerei ist europaweit einzigartig. Sie ist weit über die Grenzen Österreichs hinaus bekannt und wird von Ausstellern und Besuchern gleichermaßen sehr geschätzt.“

Besucherbefragung mit hohen Zustimmungswerten

Die Beliebtheit und der überragende Stellenwert der Hohen Jagd & Fischerei mit absolut allrad spiegelten sich 1:1 in der Besucherbefragung wider: So zeigten sich neun von zehn Befragten mit der Messe insgesamt sehr zufrieden; 91,8 Prozent bewerteten die Produktpalette als vollständig und 92,3 Prozent wollen die Messe weiterempfehlen.

Hirschrufmeisterschaften: österreichischer Doppelsieg

Sie sind einer der mit viel Spannung erwarteter Höhepunkte des Begleitprogramms, die nationalen und internalen Hirschrufmeisterschaften. Beim österreichischen Bewerb am Freitag hatte Günther Kreuzer aus dem Gasteiner Tal den Sieg errungen, die internationale Meisterschaft am Sonntag sah gleich zwei Österreicher auf den ersten beiden Plätzen, Fritz Hochleitner aus Goldegg (Platz 1) und Patrick Obersamer aus dem Gasteiner Tal (2.), Platz 3 ging an Jakub Seidl aus der Tschechischen Republik.

Sieg beim Red Fox Award 2020 ging nach Niederösterreich

Bereits zum 14. Mal wurde in diesem Jahr im Rahmen der Hohen Jagd & Fischerei der von der Bundesinnung der Mode ausgelobte Red Fox Award vergeben, mit dem die Möglichkeiten der kreativen Verwertung des österreichischen Rotfuchses der Öffentlichkeit nahegebracht werden sollen. 2020 kommt der Gewinner des Red Fox Austria aus Niederösterreich, die Firma Pelzmode Philip Sladky aus Perchtoldsdorf. Der zweite Platz ging nach Wien an Michael Authried von Authried Pelze. Charlotte Binder-Küll vom Pelzhaus Neundlinger in Linz belegte den dritten Platz, sie erhielt auch den Sonderpreis der Redaktion Weidwerk. 

Enormes Interesse am Schwerpunkt „Wild & Genuss“

Der Besucherbefragung zufolge bildet neben der Suche nach Ruhe und Entspannung (59,2 % der Befragten) die Zubereitung von Wildbret (49,8 %) das stärkste Motiv für die Jagd. Folglich stand der Schwerpunkt „Wild & Genuss“ heuer im Mittelpunkt des Publikumsinteresses. An allen vier Messetagen gab es auf der Weidwerk-Bühne zahlreiche Live-Vorführungen und Vorträge.

Salzburger Landwirtschaft zeigte Flagge

Mit einem umfassenden Auftritt waren 2020 die Salzburger Landwirtschaftskammer und das Salzburger Agrar Marketing präsent und promoteten dabei das SalzburgerLand Herkunfts-Zertifikat, unter dem auch „Produkte aus Salzburger Wild von Salzburger Genuss-Handwerkern“ präsentiert wurden.

Ungarn 2021 Gastgeber der Weltausstellung „Eins sein mit der Natur“

Auf der Hohen Jagd & Fischerei 2020 war auch die Weltausstellung für Jagd und Natur, „Eins sein mit der Natur“, mit einem Infostand zu Gast. Die Schau wird vom 25. September bis 14. Oktober 2021 im renovierten Budapester Ausstellungszentrum stattfinden. Dabei können die Besucher auch die 1.000jährige Geschichte Ungarns und des Karpatenbeckens kennenlernen. Neben der Hauptstadt werden sich auch andere ungarische Städte als Veranstaltungsorte der Weltausstellung präsentieren: Hatvan, Gödöllö, Keszthely und Vásárosnamény. (+++)

*) Bei allen personenbezogenen Bezeichnungen gilt die gewählte Form in Ausführung des Art. 7 B-VG auf Frauen und Männer in gleicher Weise.

Reed Exhibitions Österreich

Reed Exhibitions Österreich ist eine Tochter des in London ansässigen Reed Exhibitions Konzerns (RELX-Group), der als einer der weltweiten Marktführer im Messe- und Veranstaltungsgeschäft in mehr als 40 Ländern tätig ist. Zur österreichischen Firmengruppe gehören Reed Exhibitions Messe Salzburg, Reed Exhibitions Messe Wien, Exklusivbetreiber der Messe Wien, und STANDout, eines der Top 20 europäischer Messebau-Unternehmen. Reed Exhibitions Österreich ist mit ~370 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern an den Standorten Salzburg, Wien, Linz, Wels und Düsseldorf tätig.

Wir verbinden Menschen mit Kontakten, Wissen und Emotionen.